Google+ PPQ: Überwachung: Die Rückkehr der Personenkennzahl

Dienstag, 2. Juli 2019

Überwachung: Die Rückkehr der Personenkennzahl

Im Moment tummeln sie sich noch in anonymen Internetforen. Morgen aber könnten sie schon Täter werden - warum also nicht vorab schon strafen?
Mit Feuereifer und einem wahren Feuerwerk an neuen Überwachungsideen haben die Innenminister von Bund und Ländern bei ihrem Treffen in Kiel wegweisende Beschlüsse zu einem lückenlosen und flächendeckenden Meinungsfreiheitsschutz für alle in Deutschland lebenden Menschen verabschiedet. Unter dem Stichwort "Identitätsmanagement" soll eine Vernetzung aller Melderegister den Weg zu einer Engführung der Bürgerinnen und Bürger ebnen. Das verbesserte verfahrensübergreifende Melderegister ist Teil einer "Strategie zur Modernisierung und Digitalisierung", die auf überprüfte und verlässliche Angaben zur Identität von Personen setzt. "Aufeinander abgestimmte Basisregister", so heißt es in einer Vorlage von Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU), sollten künftig "Grunddaten zu einer Person" an einer zentralen Stelle speichern, so dass jede Behörde jederzeit Zugriff hat, um Angaben prüfen zu könne.

Ein kleiner Schritt für das digitale Deutschland, ein großer für die Klarnamenspflicht, die führenden Koalitionspolitikern schon länger als wichtigstes Mittel im Kampf gegen Hass, Hetze und russische Trolle gilt, die die früher bei solchen Gelegenheiten gern ins Feld geführten Kinderpornografen derzeit abgelöst haben.

Nach dem Plan der Innenminister soll der Schlüssel zur Datenerschließung durch eine eindeutige Zuordnung der Personalienidentität über alle Register mit Hilfe einer Personenkennzahl sichergestellt werden, wie sie die DDR bereits 1970 eingeführt hatte. Jedem Bürger teilte das Büro für Personendaten (BPD) eine zwölfstellige Ziffer, die im Personalausweis (PKZ), im Wehrdienstausweis und auf der NVA-Erkennungsmarke eingetragen wurde. Damit war eine flächendeckende Verknüpfung aller Daten eines DDR-Bürgers nach Abfrage bei der Zentralen Personendatenbank Berlin-Biesdorf  (ZPDB)  möglich.


Eine "vernetzte Registerlandschaft", die ein Traum für jeden Überwachungsstaat ist, bisher aber noch nicht realisierbar. Das Bundesverfassungsgericht hatte für die Zusammenführung von Informationen zu den Bürgern aus Datenbeständen der Behörden im Volkszählungsurteil enge Grenzen gesetzt, auch die Einführung einer übergreifenden Personenkennzahl wäre selbst unter der von Seehofer favorisierten Bezeichnung "Personenkennziffer" derzeit nicht möglich.

Vielleicht klappt es aber unter dem smarten Namen "Identifier", auf den die Innenministerkonferenz sich geeinigt hat. Der "Indentifier" werde die Rechte und Freiheiten der Betroffenen Personen nach der Datenschutz- Grundverordnung (DSGVO) wahren und "medienbruchfreie Prozessketten auch in komplexen Situationen" schaffen, die "stets auf der Grundlage eindeutiger Personenidentitäten operieren". Doch die "neue Form des ID-Managements" beruhe auf einem "datenschutzkonformen Mechanismus", der die Zuordnung der Basisinformationen zu den zugehörigen Datensätzen in Fachverfahren und -registern sicherstelle. Gleichzeitig aber genug Argumente liefere, bis zu einem erneuten Urteil des Bundesverfassungsgerichtes versichern zu können, dass die allgemeine Personenkennziffer nur minimalinvasiv ins Recht auf informationelle Selbstbestimmung der Betroffenen einzugreife.

Die Medien sind bereits heute überzeugt: Um keine Unruhe zu schüren, berichten sie erst gar nicht über die neue Beschlusslage.


Kommentare:

Anonym hat gesagt…

asta-antifa-Freimaureranschriften landen unironisch im Netz wenn der brd Staat weiterhin den deutschen Bürger terrorisiert - wir können auch anders

Anonym hat gesagt…

Die zynische Chuzpe machtbesoffener, gössenwahnsinniger Schurken bleibt eben immer die gleiche. –

Brutale Knebelung und Strangulierung wird mal wieder als „Befreiung“ von pööösem „Häit-Spietsch“ schwindeletikettiert, Gängelung, Unterdrückung, Einengung, Verbote und Tabuisierungen dem doofen Michel als „Schutz“ angedreht. –

Feige, duckmäuserisch und untertanenhaft, wie sie sind, werden sie ihre eigene Paralysierung, Entmachtung und Knebelung auch noch als Wohltat einer „allfürsorgenden, beschützenden Instanz“ gutheissen, und willfährig alle Abweichler mit denunziatorischer Verve und pitbullhafter Verbissenheit verfolgen.

Die Anmerkung hat gesagt…

"Identitätsmanagement"

Für mein Dafürhalten geht es um staatlich organisiertes und geführtes Meinungsmanagement. Die Identitätsnummer ist vor allem dazu gut, dir zielgerichtet deine Meinung zuordnen zu können. Das ist wie mit den maßgeschneiderten Medikamenten, die auch nur bei einer Person oder wenigen funktionieren oder anschlagen. So eben auch die maßgeschneiderte Meinung.

lesandi hat gesagt…

Hat der DDR ja auch richtig was gebracht, die PKZ.
Wird der BRD genauso gehen.

Anonym hat gesagt…

Wer wagt es, Rittersmann oder Knapp', und ist technisch dazu in der Lage, dem achtenswerten Hadmut Danisch eine Botschaft zukommen zu lassen - nämlich, daß die abgehackten Kinderhände im Ersten Weltkrieg eitel Lüge waren? Jedenfalls nicht unumstritten ... Wer Sarkasmus findet, darf ihn behalten.

Nordlandfahrer

Anonym hat gesagt…

"abgehackten Kinderhände im Ersten Weltkrieg eitel Lüge waren?"

Es war nicht nur diese Schtori, und nicht nur Schtoris im Ersten Weltkrieg eitel Lüge. -

Indes, wer hier in unserer Lügen-Matrix gewisse heilige Narrative zu hinterfragen sich erdreistet, kann ruckzuck zum Atmer gesiebter Luft avancieren.

(Das kannste ruhig löschen, Maestro Pépe Kuh, sobald es wech iss, wäre es nur herfürglänzende Bestätigung, dass es genau so iss)

Anonym hat gesagt…

Es gab da auch „alliierte Darstellungen“ (in WW I), wo pickelhaubige, gorillagleiche Hunnenmonster mit sadistischer Wolllust herzallerliebste, unschuldige BÄLG-ische BÄLG-er auf ihre Bajonette auspiessten (und nicht nur deren Hände abhackten).

Anonym hat gesagt…

Tach, Frau Fischer, ich wollte Ihre Tochter zum Fischen abholen! - Entschuldigen sie schon, aber wir heißen Vogel?! - Na, ich wollte nicht gleich so mit der Tür ins Haus fallen ...
-----------------------------
Ebend (Ein Pfund Nackend bitte) - Ich wollte nicht gleich so mit der Tür ins Haus fallen!!!

Nordlandfahrer