Google+ PPQ: Es war nicht immer Februar

Mittwoch, 29. Juli 2009

Es war nicht immer Februar

Es war tatsächlich nicht immer nur Februar und eisig kalter Krieg, damals in der DDR. Obwohl der Eisbär Knut noch nicht geboren, Sigmar Gabriel noch im Kreistag Goslar auf höhere Weien wartete und Angela Merkel ihren Parteisekretär als junge aufstrebende Chemikerin zu schönsten Hoffnungen ermunterte, zeigte der Klimawandel doch schon ein paar kleine Krallen. "Hochsommerlich bleibt der Juli 1989 in Erinnerung", mutmaßte das "Neue Deutschland" seinerzeit einfach mal so ins Blaue.

"Geprägt durch warme und zum Teil schwülwarme Witterungsperioden, erreichte die Lufttemperatur vorwiegend in der ersten und dritten Dekade überdurchschnittliche Tagesmittel von 18 bis 25 Grad." Insgesamt sei der Juli mit einem Monatsmittel von 17 bis 19 Grad um 0,5 bis 1 Grad zu warm gewesen, was erstaunlich ist, weil er das in diesem jahr, immerhin zwei Klimawandel-Jahrzehnte später, wohl kaum schaffen wird. Die Niederschläge fielen damals schon "meist als Schauer und im Zusammenhang mit Gewittern", kritisierte das Zentralorgan der SED.

Kommentare:

ppq hat gesagt…

mal ein rat von einem älteren herren: wer verstanden werden will, muss lernen, sich verständlich auszudrücken

derherold hat gesagt…

Aber so warm war es in der DDR 1989 doch nur im Großraum Bitterfeld, oder ?

Und was sollte diese Kritik am Niederschlag ? Irgendwo mußte das Zeug doch hin und man konnte ja nicht alles in der Ostsee verklappen. ;-)

ppq hat gesagt…

es hat wahrscheinlich die ernte verhagelt. oder so. war der letzte anstoß zum mauerfall, das wetter. schätze ich.

ppq hat gesagt…

aber sicher wird das im zuge der gedenkfeierlichkeiten noch konkret herausgearbeitet

sylvie hat gesagt…

ich erinnere mich genau! es war tatsächlich so warm! im fdj-schulungslager waren wir nachts immer im fdj-hemd schwimmen.

derherold hat gesagt…

Endlich werden die Grundpfeiler des DDR-Systems herausgearbeitet:
FDJ und FKK.

ppq hat gesagt…

ich denke es war warm? wieso seid ihr dann im fdj-hemd geschwommen? war das wasser kalt? oder haben euch die schergen des systems dazu gezwungen? uniformpflicht bis seemitte oder so?

sylvie hat gesagt…

das war halt cool damals, äh, also angesagt. vor irgendwelchen aufsichtspersonen wollte auch keiner nackt gesehen werden. und vor den jungs schon auch gar nicht - das waren ja meistens fremde. war ja die halbe ddr da, damals am hölzernen see.